SXSW 2016 AUDIENCE SX-Global AWARD Austin/Texas hessischer Filmpreis 2016
trailer
3:38
Cameleon Film präsentiert
ein Dokumentarfilm von Simon Stadler
Catenia Lermer
Sven Methling

Ghostland
Dokumentar Roadmovie, Länge 86 min. Format 1080p

Das Leben der Ju/'Hoansi Buschmänner im 21. Jhd. ist durch Hunger und kulturelle Entwurzelung geprägt. Das Leben in der großen Weite der Kalahari hat sich für die älteste Kultur auf unserem Planeten verändert: das überlebenswichtige Jagen ist ihnen seit 1990 per namibianischen Gesetz verboten, Farmerzäune durchziehen die vormals endlose Trockensavanne. Die einstigen Nomaden sind nun zwangsweise in einem, für sie ungewohnt festen Lebensmittelpunkt anzutreffen und sind auf mildtätige Gaben des Staates oder abenteuerlustiger Touristen angewiesen um zu überleben. Dies ist die Ausgangssituation in der wir uns auf den Weg machen eine Gruppe von Ju/'Hoansi im Nordosten Namibias zu besuchen um sie auf eine Reise durch die Welt der „Anderen“ in Namibia und Europa zu begleiten. Eine Reise mit umgedrehten Vorzeichen: vom Erforschten zum Forscher, von der touristischen Attraktion zum Touristen, vom Bettler zum Lehrer. Es ist zugleich Herausforderung und eine völlig neue Gelegenheit für „sie“ wie für „uns“. Ein Blick auf Gegensätze, ein Spiegel der auch uns vorgehalten wird und unsere „zivilisierte“ Welt und unsere modernen Riten entlarvt, ein Rollentausch gesehen durch die Augen aus einer anderen vom Aussterben bedrohten Zeit. Der Film „Ghostland“ zeigt ausgehend von ihrem traditionellen Nomadenleben die unvermeidbare Verschmelzung in ihrer Heimat und auf ihren Reisen mit der „modernen Welt“. Wir nehmen ihre Position zwischen den Welten ein und erreichen so einen einen letzten Blick auf die vom verschwinden bedrohten Ju/'Hoansi, sowie auf uns selbst und die Welt in der wir leben.
Musik
the place i don't know
Ju/'Hoansi singing
Ju/'Hoansi singing 2
guitar for the Ju/`Hoansi
from the soundtrack
Kalahari night
bell frogs

Galerie

1.0san-blicken-ins-land.jpg 1.1san_dance.jpg 1.2petrus-beim-monkey-orange-spiel.jpg 1.3seiltanz-im-living-museum.jpg 1.4himbas-und-san.jpg 1.5xarie-und-himbafrauen2.jpg 1.6erina-mit-roter-farbe-bei-den-himbas.jpg 1.7nani-und-sohn-im-pool.jpg 1.8gamasche.jpg 1.9kassa-mit-langbogen.jpg 2.1gao-mit-pfeife.jpg 2.2oben-auf-der-helaba_ffm.jpg 2.3am-flugplatz_gao_italien.jpg 2.4gao-mit-apfelbaum_europa_goettingen.jpg 2.5nach-daenemark_lucia.jpg 2.6san-im-3d-kino_italien.jpg 2.7senkenberg+san.jpg 3-1-sanfuss+europaeer-fuss.jpg 3-2-sari-und-kind-liegend.jpg 3-3-2-alte-san-maenner-im-busch.jpg 3-4-gao-macht-feuer_goettingen.jpg 3-5-henri-mit-kamera-bei-damaras.jpg 3.0im-taunus_gao-und-freunde.jpg
Simon Stadler

Simon Stadler M.A.

Idee, Regie und Kamera
geboren 28.06.1969 in Frankfurt am Main.
1999 Abschluss des Studiums der „Historischen Ethnologie“ Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt.
Tätigkeiten im Bereich Ausstattung und Produktion bei den Fernsehproduktionen
„Schwarz greift ein“, (35 mm, Sat 1, 1.-3. Staffel, 1993) sowie „Der Schattenmann“, (Super 16mm, ZDF, 1995) und Mitarbeit bei „Apoyo por lo Campesino del Oriente Boliviano“ als Ethnologe und Kameramann bei der 16mm Produktion „Duenos del Bosque“ Santa Cruz Bolivien (Aug.-Okt. 97)
Seit 1997 Mitbegründer und Geschäftsführer der Cameleon Film GbR.
Seit 2002 - 2011 Lehrauftrag „Polizei und Fremde“ bei der Bundespolizei im Bereich Multikulturelle Zusammenarbeit
Filmographie Simon Stadler:
1998 „Biosphäre Pantanal“ Doku, (Beta SP/30 min). Redaktion und Kamera
1999 “Crack”, „Kennzeichen D“ ZDF, Reportage /1999, 7 min. Idee, redaktionelle Mitarbeit und Kamera
2000 „Teufelsdroge Crack“, ZDF, Reportage / Beta SP,45min. Idee, redaktionelle Mitarbeit und Kamera
2001 „Tibetische Medizin“ Doku / Beta SP, 34 min. Regie und Kamera
2002 “Ralph Günther Mohnau”, 3 Sat, Doku / Beta SP und DV Cam, 45 min. Regie und Kamera.
2003, „Strawinsky“Arthaus, Musikfilm, SWR /Beta SP, 44 min. Produktion und Regie.
2004 „Con el tango en el corazon“ Doku / HDTV, 92 min. Idee, Buch und 2. Camera.
2006 Die Zeit der Wunder ist nicht vorbei“. Doku /Beta SP 30 min. Produktion, Kamera.
2009 „Heimaträume“,. Doku / DVC Pro 50, 58 min. Regie, Kamera.

Catenia Lermer

Catenia Lermer

dipl.ing. der innenarchitektur , sängerin, sprecherin.

co-regisseurin bei dem projekt „ghostland-the view of the ju/’hoansi“ und verantwortlich für ton, übersetzungen und den visuellen auftritt.

www.catenia.com

www.grrrr.de

Sven Methling

Sven Methling

Idee und Aufnahmeleitung
Geboren 1967 in Frankfurt,
hat 2005 sein Studium in der Kultur- Sozial- und Wirtschaftsgeographie an der JWG-Universität in Frankfurt absolviert.
Das persönliche Interesse an fremden Kulturen und Lebenswelten entwickelte sich durch Auslandsaufenthalte in Nordafrika, dem mittleren Osten und Asien.
Die Freude am Dokumentarfilm entwickelte sich durch das Filmprojekt „Heimaträume“, Dokumentation 2009, 58 min.

Aktuell

/////////// FÜR AKTUELLE INFORMATIONEN UND FESTIVALS BITTE UNTER
https://www.facebook.com
/ghostlandthemovie
NACHSEHEN /////////////////////

 

 

endlich auch in Deutschland !
Kasseler DOKFilmfestival
am 17.11.2016 mit
GHOSTLAND-the view of the Ju/'Hoansi




FESTIVALTERMINE 2016

23. august - 25.september  AMBULANTE/ KOLUMBIEN
in den Städten Bogota, Medellin, Cali, Barranquilla und Cartagena...
Simon stadler und Catenia lermer werden bei einem Grossteil der Vorführungen dabei sein.
siehe auch:

https://www.facebook.com/ghostlandthemovie/

07. september  KUMU DOCUMENTARY / TALLINN, ESTONIA

22.september - 06. oktober MILWAUKEE FF / USA

29. september  - 14 oktober  VANCOUVER FF / CANADA

01. - 30. november  MARDA LOOP JUSTICE FF / CANADA

14. - 28. dezember FILM FORUM / NEW YORK / USA




april 2016

Kalahari Premieren in Grashoek, /xa//oba und fiume bushcamp für alle  Ju/'Hoansi. Wir sind glücklich, dass alle begeistert waren.


https://www.facebook.com/ghostlandthemovie

GHOSTLAND läuft auf zwei weiteren Festivals:

MSPLFF - Minniapolis - international filmfestival
DOCVILLE - Leuwen, Belgien



20.3.2016

wir sind sehr glücklich bekanntgeben zu können, dass GHOSTLAND den AUDIENCE AWARD beim SXSW SX/GLOBAL in Austin/Texas gewonnen hat !

https://www.facebook.com/ghostlandthemovie/photos/a.793951357378324.1073741829.653506218089506/819500818156711/?type=3&theater



GHOSTLAND wird im Rahmen des MILLENIUM FESTIVALs in Brüssel am 23.03. und 25.03.
gezeigt.
https://www.facebook.com/events/1138919759480997/
Bei der Vorführung am 25.03. sind  Simon Stadler, Sven Methling und Catenia Lermer anwesend, um den Film zu präsentieren und Fragen zu beantworten.

Wir hatten eine wunderbare Zeit auf dem THESSALONIKI DOKUMENTARFILMFESTIVAL mit einem phantastischen und interessierten Publikum, intensiven Gesprächen und engagierten, herzenswarmen Organisatoren.
https://www.facebook.com/ghostlandthemovie/photos/ms.c.eJw1yskNACAMA8GOECZOYvffGBLHc7QrmK4O0JMZQ9clZAP1LFIruvPZ94~;~;26fX3I1gEFQ~-.bps.a.819496714823788.1073741830.653506218089506/819496731490453/?type=3&theater

4.2.2016
Mit großer Freude können wir die Weltpremiere unseres Dokumentarfilms "Ghostland - the view of the Ju/'Hoansi" auf dem Internationalen Dokumentarfilm Festival in Thessaloniki http://tdf.filmfestival.gr/ und die Nordamerika Premiere auf dem
SXSW Film Festival Austin Texas  http://www.sxsw.com/film/festival/lineup#DocumentaryFeatureCompetition in der Sektion Documentary Feature Competition verkünden.



Wir freuen uns sehr einen begeisterten
Weltvertrieb Partner gefunden zu haben : Autlook- filmsales aus Wien.

http://www.autlookfilms.com


Festivalteilnahmen, Vorstellungen und Premieren werden hier veröffentlicht.

Demnächst startet auch das Charity Projekt für die Ju/'Hoansi.

Ghostland bei facebook:
www.facebook.com/ghostlandthemovie
mit kleinen clips - bitte eifrig teilen und mögen....
Besucht uns auch auf unserem YouTube Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCe_UOHCaA9VLr-NZICGt_QQ


Und Clip's von der Reise der Ju/'Hoansi:
z.B.


Vielen Dank an:
Magna Mana GmbH in Frankfurt für das Color grading:     http://www.magnamana.com
Den Tanit Studios in Frankfurt am Main für Komposition und Sounddesign:  http://www.gutleut.eu

 

KONTAKT


Cameleon – Filmproduktion
Simon Stadler
Tacitusstr. 1
DE-60439 Frankfurt/M.
info@ghostland-themovie.com
Phone: + 49-69-570849

Postproduktion Studio
„Ghostland – the view of the Ju’Hoansi"
Westerbachstrasse 47/Haus 9
DE-60439 Frankfurt/M.

Impressum
Ghostland-themovie.com
Ghostland - the view of the Ju/’Hoansi
Angaben gemäß § 5 TMG


Cameleon Film
Simon Stadler
Tacitusstr.1
60439 Frankfurt
USt.-IdNr: DE 300051703

Kontakt
Telefon: +49-69-570849
E-Mail: info@ghostland-themovie.com
Internetadresse: www.ghostland-themovie.com
Foto© Werner Pfeifer, Catenia Lermer

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir für die eigenen Inhalte von diesen Seiten nach allgemeinen Geschäftsbedingungen verantwortlich. Als Dienstanbieter sind wir nicht verpflichtet fremde Informationenn auf eine rechtswidrige Tätigkeit hin zu überprüfen, da die Übermittlung unserer Informationen rein dukumentarischen Charakters ist. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten bzw. verwendeten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: Kostenloser Impressumgenerator